HausBauManufaktur Bau-GmbH

Rathausstraße 6/1
73635 Rudersberg

Tel.:  07183-30725-0
E-Mail: infohbmanufakturde

KONTAKTFORMULAR

Instagram

Hausbaumanufaktur Bau-GmbH

Hausbau-Trends 2020: Moderne Massivhäuser sind smart, energieeffizient und barrierearm

Wohnen in überdimensionierten Einfamilienhäusern gehört der Vergangenheit an. 2020 ist das Jahr, in dem kleiner und praktischer gedacht wird. So werden sogenannte Tiny Houses immer beliebter – und auch das barrierefreie Wohnen auf einer Ebene gewinnt weiter an Brisanz. Für Umweltbewusste rücken die Themen Nachhaltigkeit und Energieeffizienz in das Blickfeld, nicht zuletzt auch aufgrund des neuen Gebäudeenergiegesetzes.

Wer 2020 ein Haus bauen will, plant mit Blick in die Zukunft. Das Wohnen auf einer Ebene ist nach wie vor gefragt, doch auch die Energieeffizienz rückt immer mehr in den Fokus. Wir verraten Ihnen 5 Hausbau-Trends fürs neue Jahr. 

1.    Wohnen auf einer Ebene 

Der demografische Wandel sorgt hierzulande dafür, dass der Anteil der älteren Bevölkerung stetig anwächst. Das Thema barrierefreies, altersgerechtes Wohnen erfährt somit immer mehr Brisanz. Auch junge Bauherren denken zunehmend über das Wohnen auf einer Ebene nach, um das Traumhaus im Alter nicht verlassen zu müssen. 

Der Trend zum barrierearmen Wohnen ist nicht neu. Wie die Umfrage „bau-o-meter“ der aproxima Gesellschaft für Marktforschung zeigt, steigt das Interesse am Wohnen auf einer Ebene seit 2017 kontinuierlich. Zuletzt konnten sich 24 Prozent von knapp 1.000 befragten Bauinteressierten einen Bungalow als Eigenheim vorstellen. Das zeigt sich auch in den Town & Country Haus-Verkaufszahlen. Insgesamt drei Bungalow-Typen finden sich unter den Top 10 der meistverkauften Massivhäuser 2019: der Bungalow 110, der Bungalow 131 und der Winkelbungalow 108.  

2.    Energieeffizient und nachhaltig bauen

Energieeffizienz und Nachhaltigkeit liegen 2020 im Trend – auch beim Bauen. Das liest sich auch an den Ergebnissen des KfW-Energiewendebarometers 2019 ab. Demnach möchten rund 80 Prozent der deutschen Haushalte etwas an ihrer Energieversorgung ändern – sei es in puncto Energie sparen oder Energie selbst erzeugen. Die Einsparung von Energie ist nichts Neues: Spätestens seit der Energieeinsparverordnung 2016 (EnEV) sind alle am Bau Beteiligten dazu angehalten. 

Bei Town & Country Haus gibt es sämtliche der über 40 Haustypen als Energiesparhäuser. Jürgen Dawo, Gründer des Unternehmens, erklärt diesbezüglich: „Alle Town & Country Häuser erfüllen stets die aktuellen Energiesparvorschriften – die Höhe der möglichen Energieeinsparungen richtet sich dabei nach der vom Kunden gewählten Effizienzausstattung. Wir bieten spezielle Eco-Bausteine an, die durch einzelne Maßnahmen im Bereich Heiztechnik oder Zusatzwärmedämmung die Energiekosten senken.“

3.    Smartes Zuhause im Trend 

Neben dem Thema Energieeffizienz gewinnt auch der Bereich Smart Home weiter an Bedeutung – und gehört damit zu den Hausbau-Trends 2020, denn über den Einsatz von intelligenter Haustechnik bzw. moderner Gebäudesteuerung lassen sich Geld und Energie sparen. So wirkt sich z.B. die Steuerung der Rollläden je nach Sonneneinstrahlung oder Wärmeentwicklung umgehend auf den Energieverbrauch aus. Eine smarte Lichtsteuerung, die sich ausschaltet, wenn man den Raum verlässt, reduziert Stromkosten.  Übrigens: Auch Town & Country Haus bietet die Möglichkeit einer Smart Home-Installation an. 

4.    Nachverdichtung in Ballungszentren

Insbesondere in Städten oder stadtnahen Gebieten mangelt es häufig an Bauflächen – 2020 wird das Thema Nachverdichtung somit an Relevanz gewinnen. Was damit gemeint ist? Dass schon bebaute Gebiete nachträglich dichter bebaut werden. So wird durch die Bebauung von Baulücken, Restflächen, besonders schmalen oder Hanggrundstücken der in urbanen Gegenden knappe Platz optimal ausgenutzt. Town & Country Haus bietet mit dem Aura 125 bzw. Aura 136 zwei Einfamilienhäuser, die sich bestens für schmale Grundstücke eignen.

5.    Leben auf kleinstem Raum 

Tiny Houses sind schon seit ein paar Jahren im Trend – hinter dem Konzept verbirgt sich nicht nur ein Haustyp, sondern eine neue, moderne Lebensphilosophie und diese basiert auf einem minimalistischen, pragmatischen und kostenbewussten Lebensstil. Wer sich für das Wohnen im Miniformat entscheidet, wird auch die potenziellen Nachteile nicht stark gewichten.  

Gerade Familien mit Kindern und ältere Menschen sollten jedoch bedenken, dass ein Tiny House keine Alternative zu einem gewöhnlichen Einfamilienhaus darstellt. Der Raum ist begrenzt, der Komfort gering. Für junge Paare oder Singles birgt das Mini-Haus jedoch einige Vorteile: Die Kosten für den Bau und das Grundstück halten sich in Grenzen, und im Idealfall kann sich ein Tiny House autark mit Energie versorgen. In Zeiten des Klimawandels setzt das ein sichtbares Zeichen für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen.

Informationsblatt zum 8. Town & Country Stiftungspreis Mit 580.000 Euro unterstützt die Town & Country Stiftung das Engagement Ehrenamtlicher im Rahmen von Hilfsprojekten für benachteiligte Kinder

Was wird vergeben und wie erfolgt die Auswahl?

Die Town & Country Stiftung vergibt den 8. Town & Country Stiftungspreis; auch in diesem Jahr wird der Stiftungspreis wieder in zwei „Stufen“ durchgeführt. In der ersten Preiskategorie werden je 1.000 Euro an 500 Projekte, die den Bewerbungskriterien entsprechen, ausgereicht. In der zweiten Preiskategorie werden aus diesen 500 Bewerbungen von einer unabhängigen Jury bundesweit 16 Projekte - aus jedem Bundesland eines - ausgewählt, die am 20.11.2020 im Rahmen einer Stiftungsgala in Erfurt den jeweils mit 5.000 Euro dotierten Stiftungspreis überreicht bekommen. 

Wer kann sich bewerben?

Bewerben können sich alle als gemeinnützig anerkannten Einrichtungen, Vereine und Organisationen, die ihren Sitz in Deutschland haben und Projekte für benachteiligte Kinder initiieren.

Wie erfolgt die Bewerbung?

Die Bewerbung erfolgt online unter www.tc-stiftung.de. Die Bewerbungsmaske sollte dabei vollständig ausgefüllt werden, damit sie berücksichtigt werden kann. Als Anlage ist ein gültiger Freistellungsbescheid (sog. Gemeinnützigkeitsbescheinigung) des zuständigen Finanzamtes beizufügen. Darüber hinaus können weitere Unterlagen zur Veranschaulichung des Projektes (z. B. Fotos etc.) eingereicht werden.  Die Bewerber sollten sich an einen Town & Country Botschafter oder Town & Country Lizenzpartner in ihrer Region wenden, um von diesem beim Bewerbungsverfahren unterstützt zu werden. Die Botschafter der Town & Country Stiftung sind in der Bewerbungsmaske aufgeführt.

Bis wann können Bewerbungen eingereicht werden?

Die Bewerbungsfrist beginnt am 01. Februar 2020 und endet am 15. April 2020 um 24:00 Uhr. Danach werden keine Bewerbungen mehr angenommen, es sei denn, die Gremien der Stiftung entscheiden, die Bewerbungsfrist aufgrund besonderer Umstände zu verlängern. Die Gremien der Town & Country Stiftung behalten sich vor, den Bewerbungszeitraum abzukürzen und somit die Bewerbungsmaske früher zu schließen, wenn ausreichend Bewerbungen, die den Teilnahmebedingungen entsprechen, schon vor dem 15. April 2020 eingehen. Es empfiehlt sich daher, sich frühzeitig zu bewerben.

TOWN&COUNTRY ALS EIN SPONSOR DER HANDBALL-EUROPAMEISTERSCHAFT

Am 09.01.2020 ist der Anpfiff der Handball-Europameisterschaft 2020 in Norwegen, Schweden und Österreich. Seit dem 09. Januar 2020 kämpfen 24 Nationen um den Titel. Town & Country Haus ist mit dabei und sponsert die Schiedsrichter.

Für sportliches Engagement ist Town & Country Haus ja bekannt. Vor allem regional unterstützt der Massivhausanbieter kleinere und mittlere Sportvereine, unter anderem bei der Nachwuchsarbeit. 2020 soll es nun besonders sportlich werden! Anfang Januar startet die Handball-Europameisterschaft in Norwegen, Schweden und Österreich und Town & Country Haus ist als Sponsor mit dabei.

Erstmals kämpfen in diesem Jahr 24 Nationen um den Titel – so viele wie noch nie! Am 09.01.2020 beginnt die Vorrunde mit sechs Vierer-Gruppen. „Die vielen Spiele zu leiten, wird eine Mammut-Aufgabe. Umso wichtiger sind die Schiedsrichter, deren Sponsoring wir bei dieser Handball-EM übernehmen werden“, erklärt Jürgen Dawo, Gründer von Town & Country Haus. „Die Schiedsrichter sorgen bei der Handball-EM für Fairness - etwas, das auch beim Hausbau unheimlich wichtig ist. Nur mit einem fairen Hausbau-Partner wie Town & Country Haus kommen Paare und Familien sicher in die eigenen vier Wände“, so Dawo weiter. Am 26. Januar entscheidet sich, wer den begehrten Titel „Handball-Europameister“ mit nach Hause nehmen kann.

Town & Country Haus wünscht allen Mannschaften und Fans eine schöne Handball-Europameisterschaft und faire Spiele!

Hilfe für Kinder mit Behinderung durch tiergestützte Therapie

Das HPZ „Hippo- und Physiotherapiezentrum Scharnhausen“ wird mit 5.600 Euro durch die Town & Country Stiftung und die Gabriele-Kurz-Stiftung gefördert

Scharnhausen/Fellbach, 15. Oktober 2019 – Das HPZ „Hippo- und Physiotherapiezentrum Scharnhausen“ bietet tiergestützte Therapiemöglichkeiten mit dem Pferd für Kinder und Jugendliche mit geistigen oder körperlichen Behinderungen an. Aktuell wird das Ziel verfolgt, geistig und körperlich beeinträchtigten Schülern des Rohräckerschulzentrums Esslingen eine wöchentliche „Hippotherapie“ ein Schuljahr lang kostenfrei zu ermöglichen. Die Town & Country Stiftung unterstützte nun die Gabriele-Kurz-Stiftung mit 1.000€ zugunsten des „Hippo- und Physiotherapiezentrum Scharnhausen“. Das bemerkenswerte Engagement für Schüler mit Handicap wurde so mit einer Spende in Gesamthöhe von 5.600 Euro von den Stiftungen gewürdigt.
 
Die „Hippotherapie“ ist eine Form der tiergestützten Therapie mit dem Pferd. Sie gilt als besonders geeignet für Menschen mit einer Behinderung, da die Bewegungen vom Pferderücken auf den aufrecht sitzenden Patienten übertragen werden. Der Reiter reagiert auf die Impulse des Tieres mit einer Beckenbewegung, die dem menschlichen Gang gleicht. Spezialisierte Physiotherapeuten und qualifizierte Trainer verhelfen den Betroffenen gemeinsam mit dem Pferd dabei, Muskelverspannungen zu regulieren sowie Körpergefühl und Gleichgewichtsreaktionen zu schulen.
 
Das HPZ Hippo- und Physiotherapiezentrum Scharnhausen bietet diese Therapieform seit einiger Zeit an und wird von der Gabriele-Kurz-Stiftung finanziell unterstützt. Mit Hilfe der Stiftung kann eine wöchentliche Hippotherapie-Sitzung für körperlich sowie geistig behinderte Schüler des Rohräckerschulzentrums Esslingen gewährleistet werden. „Durch die ‚Hippotherapie‘ können stark positive Effekte auf Kinder und Jugendliche mit einer schweren Behinderung erzielt werden. Deshalb ist es mir sehr wichtig, das Projekt für die Schüler des Rohräckerschulzentrums zu finanzieren und freue mich sehr, dass uns die Town & Country Stiftung dabei unterstützt“, betonte Gabriele Kurz, Gründerin und Vorstandsvorsitzende der Gabriele-Kurz-Stiftung.
 
Die Town & Country Stiftung unterstützt mit dem Stiftungspreis die wichtige Arbeit und das unermüdliche Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen der Gabriele-Kurz-Stiftung und des HPZ Hippo- und Physiotherapiezentrums Scharnhausen. „Die Erfolge der Hippotherapie stehen für sich. Wir freuen uns, das Projekt unterstützen zu können und so körperlich und geistig beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen zu mehr Lebensqualität zu verhelfen“, sagte Burkhard Keller, Botschafter der Town & Country Stiftung, über das Projekt.
 
Die Town & Country Stiftung vergibt bereits zum siebten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis zugunsten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Der diesjährige Spendentopf beinhaltet Fördermittel in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Bundesweit werden 500 gemeinnützige Einrichtungen und Projekte mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Zusätzlich wird ein herausragendes Projekt pro Bundesland mit einem zusätzlichen Förderbetrag von je 5.000 Euro prämiert. Diese finale Auszeichnung findet im Rahmen der Town & Country Stiftungsgala im Herbst 2019 statt.
 
Über die Town & Country Stiftung:
Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und unterstützt mit dem Stiftungspreis gemeinnützige Einrichtungen, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen. Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner kann die Stiftung jährlich bedürftige Kinder und Familien fördern und freut sich über weitere Unterstützer.
Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter www.tc-stiftung.de
 
Über die Gabriele-Kurz-Stiftung:
Die Gabriele-Kurz-Stiftung fördert und unterstützt behinderte und hilfsbedürftige Menschen hauptsächlich mittels Reittherapie und Hundetherapie in der Region Stuttgart.
Weitere Informationen zur Gabriele-Kurz-Stiftung finden Sie unter www.gabriele-kurz-stiftung.de

Haussschau in Oppenweiler, Steinwiesen 27

Liebe angehende Häuslebauer,

an diesem Sonntag haben Sie die Möglichkeit, eine Town & Country - Stadtvilla kurz vor dem Ende der Bauzeit anzuschauen. Voraussichtlich werden auch die Bauherren selbst dabei sein, und Sie können entspannt mit ihnen über ihr Bauerlebnis plaudern. Dazu laden wir Sie herzlich ein:

Haustyp: "Stadtvilla Flair 152", individuell angepasst

Wann: Sonntag, 25. August, 15:00 - 17:00 Uhr

Wo: Steinwiesen 27, 71570 Oppenweiler

Hoch individualisierte, energiesparende Häuser, in traditioneller Massivbauweise, gebaut mit Handwerkern aus der Region - einfach hinfahren und sich von der Bauqualität überzeugen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und auf viele interessante und spannende Gespräche.

Ihr Team der HausBauManufaktur Bau-GmbH

Neue Bauplätze in Weinstadt-Endersbach, Korb und Schwaikheim

Hausbau-Experten informieren über neue Baugebiete in Weinstadt-Endersbach, Korb und Schwaikheim

Hausbau und Grundstückssuche sind untrennbar miteinander verbunden. Was bei der Auswahl des optimalen Bauplatzes zu berücksichtigen ist zeigen die Hausbau-Experten der HausBauManufaktur Bau-GmbH beim Infoabend für Häuslebauer am Donnerstag, 18.07.2019 und Freitag 26.07.2019.

Ein Einfamilienhaus soll es sein, mit rotem Dach, hellem Putz, großen Fenstern und mindestens vier Zimmern. Auch ein Garten für die Kinder zum Spielen wäre großartig. Doch ohne das passende Grundstück, bleibt der Traum vom Hausbau vorerst leider auf dem Papier. In attraktiven Wohnlagen ist es nicht immer leicht bezahlbares Bauland zu finden. Besonders in der Nähe von Ballungsgebieten, wie im Großraum Stuttgart, ist es für Normalverdiener kaum noch möglich an Bauland zu kommen.

Das „bau-o-meter“ welches regelmäßig von der aproxima Gesellschaft für Markt- und Sozialforschung, erhoben wird zeigt deutlich: mehr als die Hälfte aller Befragten möchte auf dem Land oder in der Kleinstadt bauen. Rund 42 Prozent wünschen sich ein Baugrundstück auf dem Land in Orten mit weniger als 5.000 Einwohnern. Fast 28 Prozent der Befragten träumen vom eigenen Haus in einer Kleinstadt.

Die Suche nach dem perfekten Ort für den Hausbau ist nicht immer leicht. Nicht nur die reine Grundstücksgröße, auch das Wohnviertel, die Nachbarschaft, die Nähe zu Schulen, Freizeiteinrichtungen und Supermärkten sind wichtige Faktoren auf der Suche nach einem Grundstück. „Neben diesen Aspekten, spielen viele weitere technische und rechtliche Faktoren bei der Beurteilung von Bauland eine Rolle. Diese sind unerfahrenen Hausbau-Interessenten nicht immer bekannt und können zur bösen Falle auf dem Weg ins Traumhaus werden“, sagt Wolfgang Kolodzik, Geschäftsführer der HausBauManufaktur und Town & Country Haus Partner für die Region Rems-Murr.

Die HausBauManufaktur lädt Hausbau-Interessierte zum Infoabend für Häuslebauer nach Rudersberg ein. Dort werden Fragen rund um das Thema Grundstück beantwortet, von A wie Angebot bis Z wie zulässige Dachfarbe.

 

Seien Sie dabei!

Infoabend für Häuslebauer

Wann:         Donnerstag, 18.07.2019 und Freitag 26.07.2019,

                   17:00 Uhr: Offene Besichtigung

                   18:00 Uhr: Vortrag

                   Ende der Veranstaltung gegen 20:00 Uhr

Wo:            Musterhaus Rudersberg, Rathausstraße 6/1, 73635 Rudersberg

 

Weitere Informationen: www.hbmanufaktur.de, 07183 / 307 25 - 0

Um kurze telefonische Voranmeldung oder via Email an info@hbmanufaktur.de wird gebeten!

                                                        

Firmenkontakt:
Alexandra Petermann

Rathausstraße 6/1

73635 Rudersberg

Alexandra.Petermann-matowncountryde

www.hbmanufaktur.de

 

Über Town & Country Haus:

Das 1997 in Behringen (Thüringen) gegründete Unternehmen Town & Country Haus ist der führende Massivhausanbieter in Deutschland mit über 300 FranchisePartnern. Seit 2009 ist Town & Country Haus Deutschlands meistgebautes Markenhaus.

Über 40 Typenhäuser bilden die Grundlage des Geschäftskonzeptes, die durch ihre Systembauweise preisgünstiges Bauen bei gleichzeitig hoher Qualität ermöglichen. Für neue Standards in der Baubranche sorgte Town & Country Haus mit der Einführung des im Kaufpreis eines Hauses enthaltenen HausbauSchutzbriefes, der das Risiko des Bauherrn vor, während und nach dem Hausbau reduziert. Mit der Entwicklung von Energiesparhäusern trägt Town & Country Haus der Kostenexplosion auf den Energiemärkten Rechnung.

Aktuelle News

Klare Absprachen rund um den Hausbau bieten nötige Sicherheit
Weiterlesen
Forderung nach Senkung der Grunderwerbsteuer beim Hausbau werden lauter. Das Thema „Bezahlbares...
Weiterlesen
Wie viel Platz braucht eine Familie und ist die Größe eines Massivhauses wichtig oder eher der...
Weiterlesen
Der Bau eines Massivhauses ist auch für Normalverdiener und Hausbau-Laien machbar. Eine aktuelle...
Weiterlesen
Vermögensaufbau im Zinstief: das eigene Massivhaus bietet langfristige Planungssicherheit,...
Weiterlesen
Das Baukindergeld ist genehmigt und die Bedingungen für die Förderung stehen fest. Ein...
Weiterlesen
Bereits zum 5. Mal werden beim „Hausbau Design Award 2018“ Deutschlands beliebteste Häuser gesucht....
Weiterlesen
Mehr als 1.000 Musterhäuser gibt es in Deutschland. Doch welche davon sind die wahren Traumhäuser...
Weiterlesen